Es wird Morgen - Webradio

ewm 486x60 Banner

Donnerstag, 18. November 2010

Mario Schneider - Web2.0 Traffic System - Virales Marketing

Habt Ihr schon von dem jungen Mario Schneider gehört? Mit gerade einmal 20 Jahren gehört er dennoch zu den erfolgreichsten Internetmarketern im deutschsprachigen Raum.

Sein Internetgeschäft hat er während der Schule aufgebaut und sein erstes Produkt, ein Babyschlaf-Ratgeber, brachte ihm schon vor zwei Jahren über 1000 Euro pro Monat ein.

Mittlerweile verdient er einen fünfstelligen Betrag pro Monat und das, obwohl er kein Geld für Besucher ausgibt. Wie das funktioniert?

Mario hat sich seit eineinhalb Jahren ausschließlich damit beschäftigt, wie man das Web 2.0 dazu nutzen kann, um sich und seine Produkte auf kostenlosem Weg zu vermarkten.

Unter anderem hat er sich auch zu dem Experten für Marketing in Facebook etabliert und nun habe ich sein Willkommensvideo auf seiner Facebook-Seite entdeckt, in dem er Ihnen kostenlos zeigt, wie Sie aus einer Facebook-Seite eine Opt-In-Seite erstellen können, mit der Ihr Euren eigenen E-Mail-Verteiler aufbauen könnt.

Hier geht es zu Mario Schneiders Begrüßungsvideo

Der Clou an der Sache ist aber, dass er durch einen technischen Trick dafür sorgt, dass jeder Eintrag in den Verteiler sich viral in Facebook bemerkbar macht. Sobald sich also jemand in Ihren Verteiler einträgt, bekommen dass all seine Freunde auf Facebook mit und diese besuchen so ebenfalls Ihre Facebook-Opt-In-Seite und das Ganze geht von vorne los. Das ist wirklich virales Marketing, welches Sie dann über die neue E-Mail-Liste auch gleich monetarisieren können.

Hier geht es zu Mario Schneiders Begrüßungsvideo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Reiche Sack

Geld verdienen

Dieses Blog handelt über das E-Book Der Reiche Sack. Es dreht sich also alles um das Thema Geld verdienen im Internet. Dazu gehören auch technische Tipps, News aus der Welt des Internets und natürlich jede Menge Marketing-Talk.

Meine bisherigen Beiträge über den Reichen Sack findet ihr hier: