Es wird Morgen - Webradio

ewm 486x60 Banner

Dienstag, 20. Dezember 2011

Breaking the barriers

Breaking the barriers – moving browsers and the web forward. Ein toller Titel für einen Beitrag. Chris Heilmann ist euch vielleicht ein Begriff. Ein alter C64 Demoszener - der jetzt über Yahoo bei Mozilla gelandet ist und regelmäßig wirklich sehr tolle Vorträge über Moderne Webarchitektur hält.

Auf der Veranstaltung "Beyond Tellerrand" hat Chris einen Vortrag über HTML5 gehalten. Jeder der mit dem Internet zu tun hat sollte sich ihn anschauen.

Breaking the barriers – moving browsers and the web forward from marc thiele on Vimeo.

Die Slides zu diesem großartigem Vortrag findet ihr hier.

Samstag, 3. Dezember 2011

Die Gefahr von Wordpress Plugins

Beim gemütlichen Samstag-Abend Couch Surfing (oder schaut ihr wirklich Wetten Dass?) bin ich auf einen sehr interessanten Artikel von Karl-Heinz Wenzlaff gestoßen.

Schon lange warne ich "intern" davor das man zwar mit einer generellen Wordpress Installation alles richtig mache (oder zumindest das Meiste), aber sich einiges mit Plugins zerschießen kann.

So findet man z.B. beim allseits beliebten (und wirklich guten Plugin) wpSEO von Sergej Müller unter "Einstellungen >> wpSEO Optionen >> Sonstige Einstellungen >> RSS-Feeds schützen" eine Checkbox die man besser deaktivieren sollte.

So kann diese kleine Einstellung schnell dazu führen das man aus der Google Blogsuche entfernt, oder erst gar nicht aufgenommen wird.

So können auch Tools zur "Mehrsprachigkeit" schnell dazu führen das viele Seiten mit einer 404 Indexiert werden und auch so die Reputation des Blogs schnell fällt.

Ich kann wirklich nur Raten. Schaut Euch die Plugins die ihr installiert genau an - forscht bei Google nach und habt immer offene Augen. Lieber mal ein auf "tolles" Plugin verzichten.

Freitag, 2. Dezember 2011

Linkschau vom 02.12.2011

Ich weiss, ich weiss. Nix neues im Lande. Aber ich bin momentan so Busy mit Affiliate-Aktivitäten, dass momentan einfach nicht mehr drin ist wie hier einige Links zu posten.

* Die Twitter-Lieblinge aus dem November Die Twitter-Lieblinge aus dem Monat November im Jahre 2011 von Anke Gröner sind wiedermal zum weg werfen.

* Twitter-Desktop-Tools zum effektiveren Arbeiten mit Twitter Selbstständig im Netz präsentiert eine Übersicht an sinnvollen Tools für die Nutzung von Twitter.

* Maffay spricht über Bruch mit Bushido Ok,ok. Das ist OFFTOPIC. Aber ich kann bis heute nicht verstehen was alle an diesem Bambi für Bushido stört. Und jetzt auch bricht auch noch der Peter mit seinem Homie. Twitter Nutzerin @MichelleF264 schreibt so treffend: "@bzberlin @Bushido78 #Peter Maffay Das passiert wenn selbst gestandene Männer unter dem Druck der öffentlichen Meinung einknicken...schade".

* The Shocking Truth About the Crackdown on Occupy Pfefferspray Attacken auf Demonstranten. Irgendwie gehört das schon zum guten Ton. Naomi Wolf fasst in ihrem Artikel die Ereignisse um die Occupy Auflösungen in den USA nochmals zusammen.

* Sendestart von Sky Sport News HD Christian Paul und Lukas Rilke haben den Start von Sky Sport News verfolgt. Knapp 24h lang. Das war sicherlich bitter. :)

* 15 productivity tools to play with Wer noch nicht genug hat an Tools. Hier 15 weitere, zum ausprobieren und spielen! ;)

* Zanox 3.0 - Bodenständig und erfolgreich! Aber der Link des Tages sicherlich vom Blog Abwrack Affiliate über den Serverausfall von Zanox. Ich habe Bauchschmerzen vor lachen. :)

Dienstag, 15. November 2011

Linkschau vom 15.11.2011

Leider hatte ich die letzten Tage wenig Zeit Neues zu posten. :( Daher hinterlegt ich hier wenigstens ein paar Links damit es wenigstens etwas Neues gibt! :)

* 10 Änderungen im Google Algoritmus

MySeoSolution greift den Artikel von Matt Cutts über die neusten Algorithmus Änderungen auf und hat sie ins verständliche "deutsche" übersetzt.

* HTML-Emails. Ein Überblick für Web Designer

Wer sich als Designer mit HTML-Emails auseinander setzen muss, der findet hier einen guten Überblick.

* Email Templates

Wer keine Lust auf "selber machen" hat, findet hier einige HTML-Templates zum verwenden bei eigenen Projekten.

* htmlemaildesigns

Dito ;)

* Ein weiterer Weg für HTML-Email-Designer

Auch Sitepoint.com hat sich dem Thema HTML Emails gewidmet.

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Linkschau vom 27.10.2011

Ich habe heute eine ganze Reihe von Links. Und bevor ich mich bei Facebook anmelde und es dort Mark Zuckerberg zum Fraß vorwerfe, mache ich es doch lieber gleich hier :-)

* SEO-Tipps nach Google Panda Update

Auf Internetworld.de gibt es wichtige Hinweis was es nach dem Google Panda Update zu beachten gibt.

* Katzensteuer in NRW

Ziemlich Offtopic. Aber da es ja unter Euch Internetz-Benutzern ziemlich viele Freunde des Cat-Content gibt vllt. doch gar nicht so irrelevant. Das Bundesland NRW plant die Einführung einer Katzensteuer. Mehr Infos dazu auf dem wirklich guten Blog von Zooplus.

* Das Domradio sucht einen Webentwickler PHP/MySQL/CSS

Ihr braucht nen Job? Das Domradio in Köln sucht aktuell einen Webentwickler auf Stundenbasis. Hört sich ganz interessant an.

* Maximale Blogeinnahmen

Auf selbststaending-im-netz.de werden gerade die maximalen Einnahmen eines Blogs diskutiert. Deren Probleme hätte ich gerne

Freitag, 14. Oktober 2011

Weltwirtschaftskrise - Anlage Silber Unze

In der Zeit der Krise fragt man sich landauf landab wie man neben dem Reichen Sack noch Geld verdienen kann. Wie man seine Vermögenswerte sichern kann. Viele Menschen vertrauen hier auf Gold.

Doch neben Gold kristallisiert sich auch Silber immer mehr zu einer absolut sicheren Geldanlage. Silber ist Krisensicher, Unvergänglich und Wertvoll. Silber wird häufig als das Gold des armen Mannes bezeichnet.

Aber sollte es zu einer echten Systemkrise kommen und Papiergeld wird wertlos, ist Silber eine echte Alternative als Zahlungsmittel für die Deckung des täglichen Bedarfs.

Das Versandhaus Reppa bietet Ihnen das legendäre Krügerrand-Motiv "Springbock" für 33,20euro.

Für 100.000 Sammler in ganz Deutschland ist das Münzversandhaus Reppa der Münz-Partner Nr.1. Über 40 Jahre Erfahrung, sichere Bestellung über SSL, offizielles Mitglied im Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V., ein kundenfreundlicher und sicherer Onlineshop erwarten Sie.

Sichern Sie Ihre Familie gegen die Krise ab, ich Luca Eiffel, habe es schon getan und meine Reserven in Silber angelegt. Starten Sie jetzt Ihre Rücklagen. Vertrauen Sie nicht mehr länger den Banken, vertrauen sie in Jahrhundert alte Zahlungsmittel. Im Falle des Falles sind Sie gerüstet.

Dienstag, 27. September 2011

Größe eines Flash Files SWF raus finden - getimagesize

Vielleicht habt ihr ja auch mal das Problem. Ihr habt ein SWF - Flash File und wisst nicht wie groß es ist. Mit dem PHP Befehl "getimagesize" könnt ihr das relativ einfach raus finden.
$size = getimagesize("http://example.com/flash.swf");
echo "<pre>"
print_r($size);
echo "</pre>";

Donnerstag, 22. September 2011

TimThumb

Einen Hinweis noch in Sachen Wordpress. Wer einen Theme einsetzt mit einem dazu gehörigem Slider sollte sich diesen Artikel von Mark Maunder durch lesen. Denn durch das oft eingesetzte Script TimThumb gibt es eine Reihe von Angriffslücken. Ihr müsst dringend darauf achten immer die aktuelle Version des Scripts ein zu setzen. Hier ... http://code.google.com/p/timthumb/ ... bekommt ihr immer die aktuelle Version von TimThumb.

Wordpress function wp_trim_excerpt

Vielleicht ärgert Ihr Euch auch oftmals über Wordpress Themes die auf der Startseite eure Postings nicht komplett anzeigen und dazu noch den HTML Quellcode rauben. Zuständig ist da die Funktion "wp_trim_excerpt" in der formatting.php im "wp-includes" Verzeichnis. Es gibt eine elegante Lösung von Michael Löser die er auf seinem Blog präsentiert aber auch div. Plugins zum Thema, z.B. "Custom Excerpts". Wer aber wie ich auf die HARDCORE Variante steht der editiert die Funktion. Das hat den Nachteil das nach jedem Wordpress-Update man den gleichen Schritt nochmal unternehmen muss und die Funktion verändern muss. Seis drum. Wordpress ist ja von sich aus nicht gerade das "pflegeleichteste" Produkt das ich kenne. Im Prinzip reicht es wenn die Funktion so aussieht (ca. Zeile 1845):
function wp_trim_excerpt($text) {
$raw_excerpt = $text;
if ( '' == $text ) {
$text = get_the_content('');
}
return apply_filters('wp_trim_excerpt', $text, $raw_excerpt);
}


Dienstag, 13. September 2011

Ubuntu mod_rewrite mit Apache2

Vielleicht habt ihr ja wie ich auch, einen oder mehrere Development Server am laufen. Hat man früher noch mit Xampp oder eben direkt beim Hoster gearbeitet, muss man bei einem eigenen Apachen vieles einstellen was einem sonst gewohnt daher kommt. Ein Beispiel dafür ist mod_rewrite. Das sorgt dafür u.a. das HTML URLs intern auf PHP verweisen. Eine typischer Beispielcode wäre das hier:

RewriteEngine on
RewriteRule ^test.html$ index.php?page=test [NC]


Also während der User die URL sieht http://www.einedomain.xy/test.html sorgt die .htaccess Datei dafür das sozusagen "intern" die index.php aufgerufen wird mit dem Parameter "page=test". Somit kann man für User und für Suchmaschinen schöne URLs erzeugen. Zwar streitet man sich ob diese angepassten URLs wirklich besser sind für das Ranking einer URL, aber das sei mal dahin gestellt. Zumindest Google gibt ja in seinem Search Engine Optimization Starter Guide (PDF) auf Seite 9 den Hinweis: "Use words in URLs using lengthy URLs with unnecessary parameters and session IDs choosing generic page names like "page1.html" using excessive keywords like"baseball-cards-baseball-cards-baseballcards.htm" Avoid: URLs with words that are relevant to your site's content and structure are friendlier for visitors navigating your site. Visitors remember them better and might be more willing to link to them." Nun gut. Also wie aktiviere ich diese nützliche Funktion des Apachen?
  • Schritt1: Mit "sudo a2enmod" in die Modulkonfiguration
  • Schritt2: Hier nicht von der langen Liste erschrecken lassen. Einfach eingeben: "rewrite".
  • Schritt3: Anschließend bearbeitet man die Datei "/etc/apache2/sites-available/default".
  • Schritt4: Und zwar setzt man "AllowOverride" von "None" auf "All".
  • Schritt5: Abschließend den Apachen neu starten: "sudo /etc/init.d/apache2 force-reload".
Nun sollte Modrewrite funktionieren! :)

Mittwoch, 7. September 2011

CEO Carol Bartz von Yahoo-Aufsichtsrat gefeuert

Nach zwei Jahren beim Internetrießen Yahoo ist Schluss. In einer knappen E-Mail verabschiedete sich die studierte Informatikerin von ihrem Team.

"An alle, ich bin sehr traurig, Euch mitteilen zu müssen, dass ich soeben von Yahoos Aufsichtsratsvorsitzendem per Telefon gefeuert worden bin. Es war mir ein Vergnügen mit Euch allen zu arbeiten, und ich wünsche Euch nur das Beste für die Zukunft. Carol."

Per Telefon kündigte der Vorstandsvorsitzende Roy Bostock Bartz. Die Geschäfte übernimmt jetzt erstmal der CFO des Unternehmens, Tim Morse. Yahoo möchte nun vieles umkrempeln, es soll eine Art "Untersuchung" des Unternehmens geben. Yahoo versucht schon seit Jahren gegenüber Google wieder etwas aufzuholen. Die 62-Jährige Bartz hatte u.a. die Zusammenarbeit mit Microsoft eingeführt, was die Suche angeht. Der Aktienkurs von Yahoo stieg, nach der Entlassung.

Bildquelle: Flickr

Dienstag, 6. September 2011

Debian Server - Virtuelle Hosts einrichten

Das Gefasel warum ich hier lange nichts mehr geschrieben habe möchte ich Euch ersparen. Ich möchte nun versuchen die kommenden Tage, häufiger zu Posten. Vielleicht wird ja was draus :)

Ich musst die Tage einem Debian Server das Laufen bei bringen. Damit meine ich, ich hatte eine reihe an Domains die auf eine IP eines Debian Servers zeigten. Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man möglichst schnell die einzelnen Domains dazu bewegen kann was anderes als die "Default" Seite des Apache-Servers anzuzeigen.

Ich habe es mir angewöhnt für alle Domains nach folgende Verzeichniss Struktur zu verwenden. "/var/www/domain/http-root/index.html" Je nach Domainanzahl kann das erstellen dieser Verzeichnissstruktur über die Shell schon zu einer Fleißaufgabe werden. Viele mögen sich Fragen wie Sie überhaupt auf einen Linux Server zugreifen können. Ich denke die meisten benutzen hier das kleine Tool Putty.

Hat man Putty runter geladen benötigt man natürlich die Zugangsdaten zum Server. Hat man diese vorliegen kann man sich einfach einloggen und hat schon schnell den Prompt des Servers vor sich. Hier hilft ein "cd /". Wollt Ihr Euch den kompletten Inhalt eines Verzeichnisses anzeigen lassen so tippt einfach "ls -l" ein. Hier werden Euch neben Erstellungsdatum und Größe noch der Benutzer und die Zugriffsrechter der Datenangezeigt. Dafür sorgt der Parameter "-l". Vergleicht es einfach mal ohne.

Als nächstes erstellen wir unter "/var/www/apache2/sites-available" eine Kofigurations Datei für die einzelnen Domains. In unserem Fall legen wir uns jetzt mit dem (oftmals gehasstem) Vi eine neue Datei an. vi /etc/apache2/sites-available/DomainXY. In diese Datei fügen wir nun folgenden Inhalt ein:


<VirtualHost *>
ServerAdmin email@xyz.de
ServerName www.domainxy.de
ServerAlias domainxy.de w.domainxy.de ww.domainxy.de
DocumentRoot /var/www/domainxy/http-root/
<Directory /var/www/domainxy/>
Order Deny,Allow
Allow from all
# Don.t show indexes for directories
Options -Indexes
</Directory>
</VirtualHost>

Den sogenannten Arbeitsmodus des VI erreichen wir übrigens über das Drücken der "a" Taste. Verlassen können wir diesen mit Hilfe der "ESC" Taste. Speichen tun wir indem wir erst ":" drücken und danach "wq" eingeben. Möchten wir den Editor ohne Speichern verlassen so hier einfach "!q" eingeben.

Nachdem wir diese Datei erstellt haben Müssen wir dem Apachen ja noch mitteilen das sich was geändert hat. Dazu geben wir erstmal "a2ensite DomainXY" ein was dazu führt das Debian einen Symlink im Verzeichnis "/etc/apache2/sites-enabled/" erstellt. Als nächstes müssen wir nur noch die Konfig des Apachen neu laden. Was wir mit "/etc/init.d/apache2 reload" sehr schnell bewerkstelligen können.

Eigentlich und laut vielen Websiten wars das jetzt. Aber ich musste noch folgendes ergänzen, was ich wiederum nur auf EINER Seite gefunden hatte. Von dieser zitiere ich mal wortwörtlich "The next thing to do is to enable virtual hosts in your Apache configuration. The simplest way to do this is to create a file called /etc/apache2/conf.d/virtual.conf and include the following content in it:"


#
# We're running multiple virtual hosts.
#
NameVirtualHost *


Danach die Config des Apachen nochmal neu laden mit dem genannten "/etc/init.d/apache2 reload" Befehl und/oder gleich rebooten mit "/etc/init.d/apache2 reboot".

Abschließend noch ein paar Links die mir geholfen haben. Vielleicht hilft Euch dieser Text ja auch irgendwie weiter, für mich dient er hauptsächlich als Gedächtnisstütze! :-)

Mittwoch, 29. Juni 2011

Das Google+ Projekt ist gestartet

Google Plug

Google versucht es dann mal wieder. Nach den großen Bruchlandungen Orkut (zumindest in Europa), Google Buzz oder Google Wave (auch wenn ein anderes Thema) kommt nun ein neuer Angriff auf die Social Media Rießen Twitter und Facebook.

Google+ ist in der Nacht zum Mittwoch gestartet und ganz Google typisch natürlich momentan nur über eine Einladung verfügbar.

Der Journalist Marcus Schwarze blickt als Erster hinter die Kulissen von Google+. Google+ basiert auf der Kontaktliste von Google Mail. Wer sich die Tage in Google Mail eingeloggt hat, wird fest stellen das der Kontaktpart hier mehr und mehr raus gearbeitet wird. Kontakte sollen bei Google mehr und mehr eine Rolle spielen.

Ich hatte auch schon das Phänomen das ich aus meinen Kontakten heraus Empfehlungen über die Google Suche zu bekommen. Ich denke es ist klar wo Google hin möchte. Alles in allem soll Google eine einzige Empfehlungsplattform werden die sich zusammen setzt aus der Google Suche, persönlichen Empfehlungen und meiner Kontakte. Für das übliche SEO wird es also immer schwerer werden ein gutes Ranking zu erreichen bzw. dieses zu beeinflussen und zu überwachen.

Doch zurück zu Google+. Der große Unterschied zu Facebook und ein wenig ähnlich wie Diaspora, man kann seine Kontakte wortwörtlich in gewisse Kreise ziehen. Der Zweck ist ist dann das gewisse Posts wie "Boahr, letzte Nacht was ich extrem besoffen", eben "nur" im engsten Freundeskreis zu lesen ist, während Berufsrelevante Tweets auch gerne der Chef lesen darf. :-)

Das setzt natürlich wie schon bei Diaspora eine hohe Diziplin des Users voraus.

Eine weitere sehr coole Funktion ist Hangouts. Mit Hangouts ist es möglich mit bis zu 10 Netzwerkteilnehmern gleichzeitig eine Videokonferenz zu starten. Hier ein Video das zeigt wie Hangout funktioniert.

Eine andere Funktion trägt den Namen Sparks. Mit Sparks kann man sich wie bei Google Alerts gewissen Themenkreise zusammenstellen um über diese Informiert zu bleiben.

Soweit also der erste Überblick. Vielen Dank an Marcus Schwarze für diese Eindrücke. Es wird sicherlich interessant sein ob sich der Google Dienst gegenüber Facebook durchsetzen wird.

Hier noch der direkte Link zu Google+.

PS: Hier noch ein XKCD Comic zum Thema Google+ ;)

Der Reiche Sack

Geld verdienen

Dieses Blog handelt über das E-Book Der Reiche Sack. Es dreht sich also alles um das Thema Geld verdienen im Internet. Dazu gehören auch technische Tipps, News aus der Welt des Internets und natürlich jede Menge Marketing-Talk.

Meine bisherigen Beiträge über den Reichen Sack findet ihr hier: